Drupal 8: Update oder Migration leichtgemacht // stillworks

Update oder Migration leichtgemacht

Relaunch oder Update von Drupal

Typo3-Entwickler mussten sich in den letzten Wochen dieselbe Frage stellen, da der Long-Term-Support (LTS) für weitverbreitete Version ausgelaufen ist und dadurch weder Features, Verbesserungen noch Sicherheitspatches zur Verfügung stehen.

Jetzt hat man die Qual der Wahl, auf die nächstmögliche Version aktualisieren und alte Sachen mitschleppen oder einen verspäteten Frühjahrsputz zu beginnen. Damit wäre ein solides Grundgerüst für die Zukunft geschaffen, wenn man auf die aktuellste Version setzt.

Drupal 7 auf Drupal 8 ist eine Migration

Als Drupal 8 letztes Jahr offiziell veröffentlicht wurde, war vieles Neu und Anders. Vor allem unter der Haube, vieles im Kern integriert, was bei der Drupal 7 noch ein separates Modul war. Vieles hat sich komplett geändert, wie zum Beispiel die Medienverwaltung, das Template und wie sich die Fields verhalten.

Für die Modul-Entwickler gibt es viel Arbeit, bekannte und weitverbreitete Module mussten umgeschrieben werden, auf viele musste man am Anfang verzichten oder waren nicht auf einer Live-Seite nicht einsetzbar. Zu viele Bugs, zu viele Baustellen.

Neun Monate später sieht es ganz gut aus. Viele der bekannten Module sind komplett Drupal 8 kompatibel. Wurden verschlankt und mit neuen Features ausgestattet und man kann sie bedenkenlos auf das breite Publikum loslassen. Community und Entwickler arbeiten eng zusammen, bekämpfen schnell Fehler und kritische Sicherheitslücken.

Was muss man bei einer Migration bedenken?

So einiges, wie sollte es auch anders sein. Bei einer Migration muss man in Erfahrung bringen, ob alle Module, die jetzt im Einsatz sind, auch für die Version zur Verfügung stehen, auf die man migrieren möchte. Bei Drupal 7 auf Drupal 8 sind auf jeden Fall welche weggefallen.

Die Gründe dafür sind verschieden, der Entwickler ist nicht mehr aktiv, hat keine Lust, hat sich mit einem anderen Modul-Entwickler zusammen getan und das Ganze läuft unter einem neuen Namen. Hier ist sicher Recherche notwendig.

  • welche Features hat man genutzt, welche brauche ich und welche bekomme ich mit der neuen Version?
  • welche alternativen Module mit ähnlicher Funktion gibt es?
  • Brauch das Feature dringend oder kann ich da auch was an meiner Webseite aktualisieren?
  • das Template muss angepasst werden

Richtig, das Template muss angepasst werden

Mit dem Wechsel auf Drupal 8 hat sich einiges getan. Drupal nutzt jetzt Symphony/Twig und ja, es ist so viel besser. Wie mit allem Neuen, man muss sich einarbeiten, einlesen und probieren. Die Belohnung ist, man kann viel flexibler mit Elementen im Template umgehen und das ohne kompliziert mit PHP zu arbeiten.

Wir sehen es als Chance auch für unsere Kunden, der Schritt ermöglicht das Template zu überarbeiten. Optisch und technisch kann es durch diesen Umstieg auf einen Stand gebracht werden, der 2017 entspricht. Google und die Besucher werden diesen frischen Wind mit Dank entgegennehmen.

Wir haben noch Drupal 6 im Einsatz

Dann wird es höchste Eisenbahn. Der LTS von Drupal 6 ist Ende Februar 2016 abgelaufen. Keine Updates, keine Sicherheitspatches.

Je nach eingesetzten Modulen und Anforderungen der Seite wird hier sicherlich mehr Migrationsaufwand notwendig sein. Es ist auch sinnvoll zu überlegen, ob man nicht erst auf Drupal 7 wechselt, da sich hier nicht so viel geändert hat und ein Umstieg unproblematischer sein kann. Das ist aber von Projekt zu Projekt unterschiedlich. Im Moment kann man davon ausgehen das Drupal 7 bis 2019 oder 2020 mit Patches versorgt wird. Ob das für die Module auch gilt, ist natürlich ungewiss, das liegt in den Händen des Entwicklers.

Professionelle Unterstützung bei Update, Migration und Relaunch

Wenn der finanzielle Aspekt eines solchen Projektes geklärt wäre, fällt die Umsetzung nicht immer leicht. Die notwendige Entwickler-Power muss zur Verfügung stehen und diese müssen sich in eine Entwicklungswelt von vor fünf oder länger zurückversetzen. Gerade bei komplexen System wird ein Update oder Migration ohne den damaligen Entwickler schnell zeitintensiv.

Aber keine Panik noch ist nichts verloren. Als professionelle Drupal-Agentur können wir Ihnen helfen, Ihr Projekt und Webseite auf Drupal 7 oder Drupal 8 zu migrieren. Wir helfen Ihnen mit Template und Designfragen und schaffen alles zeitgemäß ins Jahr 2017. Rufen Sie uns einfach an 0661/4804600 und wir besprechen das weitere Vorgehen und beraten Sie unverbindlich.